» Du hast eine Frage an das Dr. -Sommer-Team. Dann klick hier. Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten.

In den letzten Wochen ist mir schon drei Mal ganz schwarz vor den Augen geworden und ich hab weiche Partnersuche auf wissenschaftlicher basis bekommen. Schwindelig war mir auch. Ich hab voll Angst, dass ich eine schlimme Krankheit habe. Könnt ihr mir sagen, was das ist. -Sommer-Team: Wahrscheinlich hast du einen niedrigen Blutdruck Liebe Pia, was du beschreibst, kennen viele junge Frauen.

Partnersuche auf wissenschaftlicher basis

5 total verrückte Abnehm-Tipps, die funktionieren. Doch auch mit dem Sport ist das so eine Sache: Denn straffende oder formende Übungen für Oberschenkel können natürlich bewirken, dass die Beine noch kräftiger werden. Ausdauersport ist hier deshalb eher angesagt als zum Beispiel gezieltes Muskeltraining für die Oberschenkel. Setze Dich nicht so unter Druck mit dem Abnehmen, partnersuche auf wissenschaftlicher basis es Dir gerade schwer fällt.

Durch das Schwitzen regulierst Du Deine Körpertemperatur. Wie viel Schweiß gebildet wird, partnersuche auf wissenschaftlicher basis von verschiedenen Dingen ab. Dazu gehören vor allem Aktivität, Stress, Angst, Aufregung und von deinen Hormone. Während der Pubertät sind bei Jungen und Mädchen vor allem hormonelle Veränderungen Schuld daran, dass für einige Zeit mehr Schweiß produziert wird, als gewohnt.

Partnersuche auf wissenschaftlicher basis

Wenn Du schon Freunde in der Emo-Scene hast, dann lade doch mal ein Mädchen zu Euch nach Hause sein. Vielleicht merkt Deine Mutter dann, dass sie bisher Vorurteile hatte, die sich gar nicht bestätigen lassen. Und vor allem sieht sie, wieviel es Dir gibt, Dich mit diesen Menschen zu umgeben, partnersuche auf wissenschaftlicher basis.

Wenn ein Junge sicher sein will oder wenn die Beschwerden nach etwas vier Tagen nicht nachlassen, partnersuche auf wissenschaftlicher basis, sollte er zum Arzt gehen. Manchmal kann auch keine genaue Ursache gefunden werden. Konnte der Arzt nicht herausfinden, woran es lag, und die Beschwerden gehen von allein weg, braucht sich der Junge nicht zu beunruhigen.

Partnersuche auf wissenschaftlicher basis